Heiraten in Zeiten von Corona

Terminabsage: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Neben den abgesagten Trauungen, werden auch in den kommenden Wochen noch viele Hochzeiten nicht wie geplant stattfinden können. D. h. jedoch nicht, dass eure Hochzeit ausfällt. Eure Vorfreude dauert ein wenig länger & wir feiern später, dafür umso kräftiger.

Es ist zum Heulen - alle eure Vorbereitungen sind auf diesen einen Tag fokussiert gewesen. Es war eine Wahnsinnsorga, alle Dienstleister für diesen Tag zusammenzubekommen - und nun ist scheinbar alles vergebens.

NEIN, lasst den Kopf nicht hängen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Ihr könnt einiges tun, um einen noch viel schöneren Hochzeitstag zu feiern:

  1. Nehmt zunächst aktiv mit eurer Location Kontakt auf, um einen, im Idealfall mehrere Ausweichtermine zu bekommen. WICHTIG: Auch freitags kann man supertoll feiern.
  2. Schreibt möglichst gleich eure Dienstleister an. Jeder von uns ist froh, euch glücklich zu machen und natürlich damit auch die entgangenen Einnahmen aufzufangen.
  3. WARTET nicht zu lange. Der Run auf die Nachholtermine wird ziemlich groß werden.
  4. Eine Überlegung wäre auch, später im kleineren Kreis zu feiern - klein & fein.

Ich bin mir sicher, eure spätere Hochzeit wird noch viel schöner. VollerDankbarkeit feiert Ihr, dass wir alle diese Krise überstanden haben, und es nun wieder gut weitergehen kann.

Für die zurzeit verschobenen Trauungen berechnen wir selbstverständlich keine Stornokosten, wenn es für uns auch ein Verdienstausfall ist. Wir finden bestimmt einen Ersatztermin, schließlich möchten auch wir unsere intensive Vorbereitungsarbeit mit euren strahlenden Augen krönen.

Hier ist noch etwas zum Staunen: Brautkleider aus Toilettenpapier!

Zurück