Vor oder nach der freien Trauung zum Standesamt?

Oder ganz ohne Standesamt heiraten?

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die standesamtliche Trauung?

Die gute Nachricht: Ihr müsst nicht vor der freien Trauung beim Standesamt gewesen sein! Genießt ganz entspannt euren Hochzeitstag, die Emotionen in eurer freien Trauung. Den Papierkram auf dem Standesamt erledigt Ihr einfach später.

Oder Ihr heiratet ganz ohne Standesamt! Die freie Trauung ist auch ohne das Standesamt möglich. Ihr legt gar keinen Wert auf eine gesetzlich geregelte Verbundenheit legt, sondern möchtet viel lieber einfach nur von Herz zu Herz verbunden sein. Auch das ist möglich. Schließlich entscheidet Ihr, wie Ihr leben und lieben möchtet!

Wenn ein Brautpaar zum Kennenlernen kommt und nach Tipps für die Planung des Hochzeitstages fragt, kommt meist die Frage nach dem Zeitpunkt für den Gang zum Standesamt auf. Ob Standesamt und freie Trauung am gleichen Tag sein soll? Oder lieber an unterschiedlichen Tagen? Kann die freie Trauung mit dem Standesbeamten in einem gehalten werden? Wer soll mit zum Standesamt? Ringwechsel auf dem Standesamt? uvm.

Zunächst mal grundsätzlich: In Deutschland ist eine Ehe vor dem Gesetz gültig geschlossen, wenn die Ehegatten vor einem Standesbeamten erklärt haben, dass sie die Ehe miteinander eingehen wollen und diese Ehe ins Eheregister eingetragen wurde. In den §§ 1310-1312 BGB könnt Ihr alles genau nachlesen. Die freie Trauung ersetzt NICHT den Gang auf das Standesamt, wenn Ihr gesetzlich verheiratet sein möchtet. Die freie Trauung ist also nicht rechtsgültig. Jedoch habt Ihr die Wahl, WANN Ihr gehen möchtet oder ob Ihr das Standesamt einfach weglassen möchtet.

Wann solltet Ihr euch ins Eheregister eintragen lassen?
Du wunderst dich vielleicht, dass ich nichts über eine standesamtliche Trauung schreibe, sondern nur über die Eintragung ins Eheregister. Nun die Trauung auf dem Standesamt ist eigentlich ein Verwaltungsakt. Deshalb empfehle ich auch meinen Brautpaaren, den Verwaltungsakt der Eintragung ins Eheregister auch als Verwaltungsakt zu sehen.
Ihr könnt mit euren Papieren (nach vorheriger Absprache mit dem/der Standesbeamten) „einfach so“ aufs Amt gehen und ganz unspektakulär eure Ehe eintragen lassen. Meine Paare feiern meist zuerst ihren großen Tag und gehen in der Woche danach aufs Standesamt.

Welche Vorteile habt Ihr, wenn Ihr „einfach so“ aufs Standesamt geht?
Ihr könnt euch voll und ganz auf eure feierliche, emotionale, ganz persönliche freie Hochzeitszeremonie konzentrieren.

Spart euch Zeit & Stress: Ihr braucht keinen Termin fürs Trauzimmer, keine extra Kosten für Kleidung, Essen gehen, etc. Beim Heiraten in Italien, Spanien oder an einem sonstigen schönen Platz auf dieser Erde entfällt der Stress, dass auch der Pass rechtzeitig fertig wird.

Wenn Ihr im Ausland eure Hochzeit feiern möchtet, bleibt Ihr locker und entspannt. Ihr genießt eure freie Trauung am Strand, in der Finca, an eurem Traumort. Wieder daheim lasst Ihr eure Ehe eintragen. mehr über Heiraten im Ausland

Eure Freude kann sich ganz und gar auf eure feierliche Hochzeitszeremonie konzentrieren: den Moment aller Momente, wenn Ihr euch feierlich die Ehe versprecht und dieses Versprechen mit euren Ringen besiegelt. Und anschließend wird gefeiert und zwar richtig!

Falls Ihr doch lieber mit euren engsten Familienmitgliedern und Freunden eine standesamtliche Trauung im Trauzimmer haben möchtet:

Bewahrt euch die Vorfreude des Ringwechsels bis zu eurer freien Trauung. Es ist schon irgendwie komisch, sich den Ring anzustecken und dann abzunehmen und dann nochmal anstecken. Lieber 1x – aber richtig!

Standesamt und freie Trauung an einem Tag - also zuerst auf die Gemeinde und dann anschließend zur Hochzeitslocation für eure feierliche Trauung empfehle ich weniger. Es ist schon ziemlich stressig. Der Genuss bleibt auf der Strecke.

Genauso wenig empfehle ich eure persönliche freie Trauung mit dem Standesbeamten zu kombinieren.
1. könnt Ihr dann nur in sogenannten gewidmeten Räumen euch euer feierliches, emotionales JA schenken,
2. die Emotionen bleiben auf der Strecke, egal ob vor der feierlichen emotionalen Zeremonie oder anschließend: die Amtshandlung fühlt sich wie ein Eiskübel an.

Ihr möchtet gerne "richtig" mit allem drum & dran heiraten? Erzählt mir alle Details von eurer Traumhochzeit. Zusammen setzen wir eure Träume in eurer ganz persönlichen Hochzeitszeremonie um.

Traurednerin München & weltweit für eure ganz persönliche freie Trauung

mehrsprachige Trauung deutsch-englisch, deutsch-französisch

Eure Silvia
mehr über mich

Ihr träumt von einer romantischen, feierlichen Trauzeremonie?
Ich traue Hochzeitspaare aus Deutschland, Österreich & der Schweiz - weltweit.
Ihr wünscht eine mehrsprachige Trauung? Ich spreche auch Englisch & Französisch.
Terminanfrage & Angebot

Glücksmomente in freien Trauungen von Brautpaaren aus aller Welt
Referenzen meiner Brautpaare und superschöne Bilder

Zurück